KOLUMNE

Sie sind hier

Blätterwald: Rauditum Fanzine #1

Die Corona-Pandemie scheint sich, so unangenehm sie auch ist, als eine Revivalzeit für Fanzines herauszukristallisieren. Dem Kev aus dem sächsischen Elbflorenz, scheint der Drang nach bedrucktem Papier auch gepackt zu haben und präsentiert mit dem „Rauditum Fanzine“ ein feines Machwerk.

Inhaltlich gibt es diverse Interviews, Zine- und Bandvorstellungen, wobei die Interviews mit Ugly (Skintonic) und Olaf (Stage Bottles) sehr zu empfehlen sind. Der Szenebricht Mexiko kann auch was. Der Kollege Matze vom „Punk! OI! Ska!“ Fanzine kommt auch zu Wort und nach Prag geht es auch.

Blätterwald: „Punk! OI! Ska!“ Ausgabe 2

Das ging fix, knapp 90 Tage nach der Erstausgabe liegt auch schon die zweite Ausgabe aus der Feder von Matze auf dem Tisch. Das Strapazieren alter Laserdrucker im beschaulichen Hof geht also weiter und lässt sich von der Corona Pandemie kaum beeindrucken.

Auf 116 Seiten gibt es diesmal u.a. Die Dorks, Arvar! Fanzine, Die Ritter der Sternburg, P-Town-Unity Crew, Brigade Seoul, viele Konzertberichte und ausführliche Reviews.

Blätterwald: Proud to be Punk #31

Die Coronazeit wird zur Lesezeit, nur folgerichtig wenn man bedenkt, dass seit Monaten keine Konzerte stattfinden. Was liegt also näher, sich mal dem ein oder anderen Fanzine zuzuwenden. Feiern die kleinen Dinger gerade eh so etwas wie eine Reunion.

Auf 80 Seiten gibt uns Jan einen Einblick in die musikalische Szene des Sachsenlandes und berichtet über den Stand der betroffenen und vom VS als "linksextrem" eingestuften sächsischen Punkbands.
Als Gitarrist ist er mit Social Enemies unterwegs in Spanien und nimmt uns via Tourbericht mit auf die Reise.